Pestizidfreies Görlitz ?! Eine öffentliche Diskussion

Wann: Donnerstag, 19. April, 18 bis ca. 20 Uhr
Wo: KUGEL – Café, Bistro & more - Weberstr. 10 - 02826 Görlitz
 
Kontaktmöglichkeiten:
 
mobil: 0177 30 80 862 (Jörg)
 
Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung.
 
Kosten: Eintritt frei!
 
Inhalt: Das aktuell sehr beliebte Streitthema "Glyphosat" hat nun auch Görlitz erreicht und sowohl die Aktivitäten im Stadtrat als auch die Berichterstattung der lokalen Presse können wir von der BUND-Ortsgruppe Görlitz nicht ignorieren. Wir laden alle Kritiker und Befürworter, alle die sich für das Thema interessieren, vor allem aber die Stadtverwaltung mit Vertretern aller politischer Fraktionen, die Sächsische Zeitung, Naturschutzexperten und eine bereits glyphosatfreie Kommune zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit Moderation ein. Zugesagt hat bereits die BUND-Pestizidexpertin Corinna Hölzel aus Berlin. In einem ca. 20 minütigen Impulsvortrag erläutert sie die Auswirkungen von Pestizidgebrauch und zeigt Alternativen für die Bewirtschaftung von Grünflächen ohne den Einsatz von Pestiziden - zumindest ohne Glyphosat - auf. Ggf. werden mehrere Podiumsteilnehmer, dann entsprechend kürzere Vorträge darbieten bevor die Veranstaltung von einer Frage- in eine Diskussionsrunde übergeht.
 
Im Görlitzer Stadtrat stand auf Initiative der Linken und Grünen Anfang März der Punkt „Verzicht auf Herbizide mit dem Wirkstoff Glyphosat“ auf der Tagesordnung. Es kam allerdings zu keinem Beschluss; das Thema ging zur Kostenklärung zurück in die Ausschüsse. Womöglich kommt es zur nächsten Stadtratssitzung am 26. April wieder auf den Tisch. Ziel soll es sein, sowohl die Politik als auch die Öffentlichkeit von einer pestizidfreien Bewirtschaftungsweise zu überzeugen. Kritikpunkte zu diskutieren, zu beseitigen, die langfristigen Vorteile in den Fokus rücken, ein Umdenken zu aktivieren, weg von der deutschen Ordnung - hier ist sie schädigend für Mensch, Tier und Pflanze.
 
Um die Veranstaltung besser planen zu können, um z.B. für eine ausreichende Bestuhlung zu sorgen sind wir für Teilnahmerückmeldungen dankbar. Sehr gerne nehmen wir Anregungen zum Thema und zu der Veranstaltung entgegen. Wer sich selbst als Teilnehmer des Podiums einbringen möchte, kann uns dies grundsätzlich sehr gerne kundtun. Momentan laufen noch einige Anfragen, so dass noch nicht jeder Platz besetzt ist.

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.