4 Schlösserland Oberlausitz
Schlösser und Herrenhäuser der östlichen Oberlausitz

Diese Exkursion ist ausgebucht!
Die Oberlausitz gehört zu den am dichtesten mit Schlössern und Herrenhäusern besetzten Landstrichen Europas. Das hängt mit ihrer besonderen Verfassung zusammen, in der die Rittergutsbesitzer die eigentlichen Herren des Landes waren, während der Landesherr, der König von Polen und später der Kurfürst von Sachsen, meist außerhalb des Landes weilte. Monumentale Residenzschlösser sucht man daher vergeblich. Dennoch muss man auf prächtige Renaissanceschlösser oder verspielte barocke und neogotische Anlagen nicht verzichten. Sie erzählen genau wie die schlichten Fachwerkbauten, die sich nur wenig von den Bauernhöfen ihrer Umgebung unterschieden, anschaulich von der wechselhaften Geschichte des Landes. Die Tour begibt sich auf Spurensuche und führt zu den einstigen Herrschaftssitzen, als da sind Tauchritz, Hagenwerder, Deutsch-Ossig, Ober-Neundorf, Ober-Rengersdorf, Mengelsdorf, des weiteren Krobnitz, Gersdorf, Ebersdorf, Königshain, Döbschütz und Arnsdorf.
 
Fachliche Begleitung: Dr. Lars-Arne Dannenberg
Exkursionsleitung: Annelie und Christian Püschel
Treff: 6.45 Uhr Dresden-Hbf, Bayrische Str.
Abfahrt: 7.00 Uhr
Unkostenbeitrag
für Mitglieder, Schüler und Studenten: 35,00 Euro
für Nichtmitglieder: 40,00 Euro
 
Enthalten sind die Kosten für Busfahrt, Eintritte und Führungen.
Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen. Das Essen ist nicht im Reisepreis enthalten.
 
Hier können Sie das Programm der Heimatkundlichen Busexkursionen 2018 und das Anmeldeformular ansehen.

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.