11 Eisenberg und Camburg – Frühe Herrschaftszentren der Wettiner

Diese Exkursion ist ausgebucht!
Im Rahmen der Exkursion werden Sie bedeutende wettinische Herrschaftszentren an der mittleren Saale und ihrem Vorfeld kennenlernen. Als Erstes werden wir in Eisenberg die Schlosskapelle St. Trinitatis besuchen. Bei einem schlichten Äußeren ist ihr Inneres ein Höhepunkt hochbarocker Raumgestaltung in Thüringen. Bauzeit: 1683 bis 1691. Das Schloss, heute Verwaltungssitz, mit seiner Kapelle spiegelt die Bedeutung Eisenbergs nach dem Dreißigjährigen Krieg wieder. Zweites Ziel wird Camburg an der Saale sein. Die Burg war Mitte des 12. Jahrhunderts der wichtigste Ort Wettiner Machtausübung an der mittleren Saale und Stützpunkt gegen die Landgrafen von Thüringen. Neben dem romanischen Burgturm der ehemaligen Kernburg werden wir auch die Ruine der Cyriakskirche, saaleabwärts gelegen, besuchen (kurzer, leichter Fußweg). Die Ruine gilt laut Dehio als wichtiges frühmittelalterliches Denkmal in Deutschland. Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir die bekannte und oft besungene Rudelsburg über Bad Kösen und werden sie von außen besichtigen. Sie wurde von den Wettinern im 13. Jahrhundert ihrem Machtbereich eingegliedert. Die Burg verlor ihre Bedeutung, als die Landgrafen ausstarben und die Wettiner Thüringen erwarben. Zum Abschluß geht es mit dem Bus bergab nach Bad Kösen. Hier steht das romanische Haus mit seinem Museum und der Käthe-Kruse-Ausstellung auf dem Programm. Bevor wir die Heimfahrt antreten, werden wir uns gemeinsam beim Kaffeetrinken stärken.
 
Exkursionsleitung: Hans-Georg Knorr
Abfahrt: 07.00 Uhr Dresden, Hbf., Bayrische Str.
Ankunft: ca. 20.00 Uhr
Unkostenbeitrag
für Mitglieder, Schüler, Studenten 35,00 €
für Nichtmitglieder 40,00 €
 
Enthalten sind die Kosten für Busfahrt, Eintritte, Führungen und Kaffeetrinken. Möglichkeit zum Mittagessen ist gegeben. Die Kosten für das Mittagessen sind nicht im Reisepreis enthalten.
 
Hier können Sie das Programm der Heimatkundlichen Busexkursionen 2018 und das Anmeldeformular ansehen.

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.